Willkommen auf der Website der Gemeinde Rupperswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Herzlich willkommen in Rupperswil!



"Es ist nicht mehr wie früher", sagen ältere Einwohner oder Leute, welche einmal hier gewohnt haben und vor vielen Jahren weggezogen sind. Das ist auch richtig so, denn es wäre nicht gut, wenn Rupperswil vor fünfzig Jahren stehen geblieben wäre und den Fortschritt nicht miterlebt hätte.

Das Dorf hat sich organisch entwickelt. Es mussten keine unverdaulichen Brocken bewältigt werden. Obwohl in den letzten zwanzig Jahren eine starke Bautätigkeit zu verzeichnen war, ist Rupperswil ein Dorf geblieben, wo man sich noch kennt und sich auf der Strasse grüsst.

Froh wämmer singe, s’isch schön z’Robischwil
Im Friede do läbe, das isch euses Ziel


Diese zwei ersten Zeilen vom Refrain des "Robischwilerliedes" sagen sehr viel aus über unser Dorf. Wer will, entdeckt die Schönheiten. Sei es an der Aare, wo das ruhige Wasser im Stausee westlich des Kraftwerkes und auch das wild-romantische Gebiet des alten Aarelaufes ihren besonderen Reiz haben. Oder bei einem Blick in den Steinerkanal mit dem glasklaren Wasser, wo man die Forellen beobachten kann. Beeindruckend ist auch der Rundblick vom östlichen Teil des Kretenweges zu den Nachbardörfern, zum Staufberg und über das Schloss Lenzburg bis zur Gislifluh.

Verkehrsmässig ist Rupperswil bestens erschlossen, kann man doch mit der Bahn in drei verschiedene Richtungen fahren. Beim südlichen Ausgang des Dorfes befinden sich die Ein- und Ausfahrten der Autobahn Aarau-Ost sowie der Aaretalstrasse und wäre die Aare schiffbar gemacht worden, hätte Rupperswil sicher auch einen Hafen.

Urkundlich wird die Gemeinde "Rubiswile" erstmals 1173 erwähnt. Anno 1348 wurden 15 Haushaltungen gezählt, 1784 lebten 308 Einwohner hier und 1900 waren es bereits deren 1100. Zur Zeit liegt die Einwohnerzahl bei rund 5'000. Die Fläche beträgt 621 ha. Davon sind 218 ha Wald und 28 ha Gewässer. Rupperswil hat 10 angrenzende Gemeinden und liegt beim Bahnhof auf einer Höhe von 373 m.

Einen Blick zurück vermitteln soll auch das Rupperswiler Dorfmuseum. Hier wird die Lebens- und Arbeitsweise unserer bäuerlichen Vorfahren dargestellt. Zudem bereichern Wechselausstellungen und Aktivitäten der Dorfvereine während der Öffnungszeiten das geschichtliche Zentrum.

Ein besonderes Werk ist auch die Rupperswiler Dorfgeschichte. In fünf Bänden zusammengefasst stellt diese Chronik eine wahre Fundgrube dar und reicht zum Teil auch über den lokalgeschichtlichen Rahmen hinaus. Zudem wird das Dorf im Film "Rupperswil 2000" bestens dargestellt. Der 40 Minuten dauernde Film kann als DVD erworben werden (Link zum Shop).

Kindergärten und Schulen, Läden für den täglichen Bedarf, leistungsfähige Industrie- und Gewerbebetriebe, Landwirtschaft, Gaststätten, medizinische Versorgung sowie das Alters- und Pflegeheim gehören ebenso zum Dorfbild wie auch mehr als 30 Vereine, welche die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung anbieten. Eben - ein Dorf, in dem man sich wohl fühlt.

Froh wämmer singe, s’isch schön z’Robischwil